Oktober 2014

Am Donnerstag, d. 02.10. ist es dann soweit. Um 09:50 legen wir ab und fahren aus der Marina. Kurs richtung Osten. Um 10:50 können wir Segel (Groß, Fisherman, Fock & Klüver) setzen. Der Yanni kann sich erholen! Bei gut halbem bis raumen Wind (SW 6-11kn) laufen wir gemütlich quer über die Bucht von Kumlucca. Leider schläft der Wind ein kurz vor dem Südwestkap der Antalyabucht, sodass wir zum Runden die Segel bergen und den Motor wieder zur Hilfe nehmen müssen. Nach 21,96 sm lassen wir in der Bucht von Cavus Liman vor dem Strand von Adrasan 15:20 den Anker auf 2,3m mit 29m Kette fallen (36° 17`92,4" N / 30° 28`37,9 E) fallen. die Makai ankert in der Nähe von uns.

Den nächsten Tag, nach einer etwas unruhigen und schaukeligen Nacht, hat Harry ein Auto gemietet und wir fahren zusammen zu der antiken Stadt Olympos & Chimaira. Letztere ist eine Stätte hoch oben in den Bergen, wo aus Gesteinsöffnungen an verschiedenen Stellen aus dem Boden ein brennendes Gas ausströmt, das nicht mit w

Wasser gelöscht werden kann, also Tag und Nacht brennt. Bei Dunkelheit war das sehr interessant!